Mobiles Internet | im Ausland


Crash-Tarife 1und1 Fonic Aldi Talk BASE BILD mobil blau.de callmobile congstar maxxim klarmobil o2 otelo T-Mobile sparhandy Tchibo RTL Surfstick simply vodafone Lidl Mobile

Mini USB Internet Stick

Mittlerweile hat sich das komfortable und unkomplizierte Nutzen des mobilen Internets im Inland verbreitet und innerhalb der unterschiedlichen Netzanbieter bewährt. Immer mehr Menschen sind jedoch privat oder beruflich im Ausland unterwegs, auf das Handy und ihren Laptop angewiesen. Das mobile Surfen im Ausland basiert ebenfalls auf dem Internet Stick über entsprechende UMTS - Netze, die gleiche Voraussetzung, welche auch im Inland gegeben sein muss. Vor allen Dingen beim Surfen im Ausland tritt vorwiegend das sogenannte Roaming - Problem auf, welches dem mobilen Internet Nutzer enorm hohe Kosten verursachen kann und zu einem als Kostenfalle bezeichneten Nachteil wird. Grundlegend ist zu sagen, dass das mobile Surfen im mit dem Internet Stick Ausland teuer sein kann. Der Grund ist, dass nicht die UMTS - Netze des eigenen Betreibers oder seiner Partner bereit stehen, sondern die Netze der Konkurrenz im Ausland angesurft werden müssen. Pro Megabyte sind bis zu 15 Euro Gebühr die Regel. Es ist wichtig, sich über die ausländischen Datentarife zu informieren. Dies sollte jedoch intensiv vor dem Aufenthalt im Ausland erfolgen. Gute Informationen ersparen das Zahlen enormer Preise.

Es besteht im Ausland durchaus die Möglichkeit, das dort vorhandene Netz ausländischer Betreiber zu besuchen. Dies ist sogar umsetzbar mit den gleichen Konditionen, welche das inländische Mobilfunkunternehmen vertraglich offeriert. Dies kann den Preis für ein Megabyte bis auf ein Limit zwischen 0,50 Euro bis maximal 2 Euro drücken. Einige deutsche Mobilfunkanbieter ermöglichen das Surfen mit dem Surfstick im Ausland über eine sogenannte Tagesflatrate als Buchung. Die Preise für diese Variante schwanken in etwa zwischen 15 Euro und 30 Euro.

Für die Zukunft ist voraussehbar, dass die Kosten für das Betreiben des mobilen Internets im Ausland mit dem Internet Stick fallen werden. Neben den angegebenen Verfahrensweisen werden zunehmend die Prepaid - Karten genutzt. In deren Zusammenhang stellen ausländische Netzbetreiber die Internet Flatrates für Prepaid Kunden bereit und ermöglichen damit eine Voraussetzung insbesondere für Langzeitreisende, welche ihren Laptop mit dem Internet Stick einsetzen möchten.