Internet Stick Anbieter: Callmobile


Crash-Tarife 1und1 Fonic Aldi Talk BASE BILD mobil blau.de callmobile congstar maxxim klarmobil o2 otelo T-Mobile sparhandy Tchibo RTL Surfstick simply vodafone Lidl Mobile

Die Unternehmensphilosophie von callmobile lautet neben „clever telefonieren“ nun auch „clever surfen“ und ist untrennbar mit hochwertigen Produkten und transparenten Tarifen verbunden. Darüber hinaus stellt das Unternehmen große Ansprüche an die Qualität des seit April 2013 genutzten UMTS-Netzes von T-mobile sowie an den eigenen Kundenservice, der sich durch gute Erreichbarkeit per E-Mail, Chat und Telefon auszeichnet.

Callmobile Logo

Die im schleswig-holsteinischen Büdelsdorf bei Rendsburg ansässige callmobile GmbH ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der freenet Group und blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Im Jahr 2004 unter dem Namen easyMobile gegründet, startete der anfänglich im D-Netz agierende Mobilfunk-Discounter zunächst in Großbritannien.

Auf dem deutschen Mobilfunk-Markt ist das Unternehmen seit Ende 2005 präsent. Nur knapp ein Jahr später erfolgte die Umfirmierung von easyMobile in callmobile. Seit Juni 2008 gehört callmobile zur freenet AG.

Mit dem cleverSURF Internet Stick von callmobile überall mobil im Internet: Der cleverSurf Surf-Stick von callmobile wurde speziell für Vielsurfer entwickelt. Seit April 2013 wird auf das in Deutschland hervorragend ausgebaute UMTS- Datennetz von T-mobile zugegriffen, wodurch ein rascher Internetzugang gewährleistet ist. Der Kunde kann zwischen zwei Highspeed-Datenvolumen wählen und sich entweder für die Daten Flat 500 oder die Daten Flat 1000 entscheiden. Beide Daten-Flats besitzen eine maximale Laufzeit von 30 Tagen.

Das erneute Aufladen des cleverSurf Internet Sticks erfolgt bequem per Lastschrift. Übrigens ist der Kauf des callmobile Sticks cleverSurf an keinen verbindlichen Vertragsabschluss gebunden, was zusätzliche Flexibilität beim Highspeed-Surfen bietet.