Crash Internet Stick mit Flatrate


logo-white

Surf Flat 5000
  • Platz 1 -Testsieger-
  • o2-Netz
  • 5 GB mit 7,2 Mbit/s
  • danach mit 64 kBit/s
  • Marke der Freenet AG
  • 24 Monate
11,49 /mtl.
zum Stick

Als Marke der freenet AG offeriert crash immer wieder besondere Tarif-Promotions. Beliebt sind dabei spezielle Allnet-Flatrates im hoch verfügbaren Mobilfunknetz von o2, in dem dann relativ niedrige Gebühren anfallen. So stellen monatliche Basiszahlungen von weniger als fünf Euro bei crash keine Ausnahme dar. Seine Markenmutter greift mit derartigen tariflichen Aktionen dabei recht aggressiv diverse Discount-Mitbewerber an, deren Grundpreise oft deutlich höher liegen. Speziell lanciert crash im Rahmen dieser Verdrängungstaktik fast wöchentlich neue Offerten von mobilcom debitel und klarmobil sowie anderen Unternehmen des freenet-Konzerns.

Im Gegensatz zum klassischen Discounter treten bei crash durchaus vertragliche Mindestlaufzeiten auf, die zum Beispiel für Allnet-Flats bisweilen bei zwei Jahren liegen. In solchen Paketen finden sich dann auch Flats fürs mobile Internet, bei denen monatliche 500 MB ungedrosselt bereitstehen. Dazu offeriert crash auch einen Internet Stick samt schneller Datenflat für weniger als sieben Euro im ersten Jahr seiner Nutzung. Hier tritt dann eine Schmälerung der Datenrate ab fünf GB ein, während der Kunde zuvor mit 7,2 Mbit/s surft. Solche besonders attraktiven Angebote von crash erklären sich zum Teil auch aus der hohen Flexibilität seiner Mutter, die in Deutschland als der größte netzunabhängige Telekommunikationskonzern gilt: Mit etwa 4.000 Mitarbeitern erarbeitete die freenet AG in 2012 einen präsentablen Umsatz von über drei Milliarden Euro.