Internet Stick | Prepaid


Crash-Tarife 1und1 Fonic Aldi Talk BASE BILD mobil blau.de callmobile congstar maxxim klarmobil o2 otelo T-Mobile sparhandy Tchibo RTL Surfstick simply vodafone Lidl Mobile

internet usb stick

Beim Prepaid-Modell hingegen verhält es sich ähnlich wie bei den entsprechenden Handytarifen auch. Man erwirbt den Internet Stick für einen etwas höheren Preis (zwischen 50 und 100 Euro sind derzeit normal), geht aber keine weitere vertragliche Bindung mit Folgekosten ein. Lediglich das Surfen im Internet selbst wird berechnet, hier werden meist zeitbasierte Tarife verwendet (beispielsweise pro Tag oder pro Stunde). Im Gegensatz zu den Vertragsmodellen ist die einzelne Verbindung hier etwas teurer, weswegen man genau prüfen sollte, ob das eigene Surfverhalten für Prepaid geeignet ist. Wenn eine Stunde Surfen zum Beispiel einen Euro kostet, ist man bei zwei Stunden Nutzung am Tag schon bei 60 Euro monatlich angelangt - viele Vertragsmodelle (bei denen man rund um die Uhr surfen kann) sind auch nicht teurer.

Bedenkt man, dass der Internet Stick dort bereits inklusive ist und gegebenenfalls sogar ein günstiges Netbook dabei ist, relativiert sich das Sparpotential der Prepaid-Tarife sehr schnell. Für einen Gelegenheitsnutzer, der vielleicht nur alle paar Tage mobil seine E-Mails überprüft, wäre es allerdings ein empfehlenswertes Modell. Gleiches gilt, wenn ein solcher Internet Stick nur als Zweit-Lösung neben einer bereits bestehenden Breitbandverbindung angeschafft wird. Pauschale Empfehlungen sind also mit Vorsicht zu genießen; die individuelle Situation sollte immer berücksichtigt werden, bevor man sich entscheidet.